Gemäß § 43 der Richtlinien für die Ausübung des Rechtsanwaltsberufes

hat der Rechtsanwalt hat Sorge zu tragen, daß fremdes Geld immer auf einem Anderkonto im Sinne der Geschäftsbedingungen für Anderkonten der Rechtsanwälte bei einem Kreditinstitut, das öffentlicher Aufsicht unterliegt, eingezahlt wird.

Der Rechtsanwalt hat fremdes Geld, soferne kein Grund besteht, es zu verwahren an den Berechtigten ohne unnötigen Verzug auszufolgen.
Besteht ein solcher Grund, so hat der Rechtsanwalt das Fremdgeld auf einem hiefür gesondert einzurichtenden RA-Anderkonto zu verwahren.

Der Rechtsanwalt hat über die Fremdgelder Aufzeichnungen zu führen, die es ihm ermöglichen, jederzeit darüber Rechnung zu legen. Die Konten des Rechtsanwaltes, auf die Fremdgelder eingezahlt wurden, müssen immer ein Guthaben ausweisen, das mindestens der Summe der dem Rechtsanwalt anvertrauten Fremdgelder entspricht.

Der Rechtsanwalt hat einem oder mehreren der Verschwiegenheitspflicht unterliegenden, von der zuständigen Rechtsanwaltskammer in Ausübung ihrer Befugnis gemäß § 23 RAO Beauftragten, die Einsichtnahme in seine Anderkonten und die auf diese bezughabenden Unterlagen zu gewähren und Auskünfte zu erteilen.


Wir wickeln unsere Fremdgeldverwaltung über Anderkonten (die jeweiligen Kontonummern sind auf unserem Briefpapier ersichtlich) im Sinne der Geschäftsbedingungen für Anderkonten der Rechtsanwälte über nachstehende Kreditinstitute (in alphabetischer Reihenfolge) ab:

BLZ 38215 Raiffeisenbank Liezen
BLZ 44780 Volksbank Mürztal Leoben

RECHTSANWALTS OG   PYHRNSTRASSE 1 8940   LIEZEN   TEL 3612 22219   FAX 18 OFFICE@ADVOC.AT
FILIALKANZLEI   ROSENAUERWEG 16   4560   WINDISCHGARSTEN TEL 7562 20694   FAX 62 IP@SECKLEHNER.AT